Hygiene im eigenen Unternehmen

Es ist nicht so einfach, wenn es darum geht die richtigen Hygiene Vorschriften in der eigenen Unternehmung, im eigenen Betrieb fach – und sachgerecht umzusetzen.
Besonders Existenzgründer und Jungunternehmer vergessen oftmals die Hygiene Vorschriften zu beachten und schnell können dann unangenehme Folgen ungewollt generiert werden. Hygiene ist somit nicht nur ein Schlagwort für die Gastronomie – und oder Lebensmittelbranche. Nein, in jedem Unternehmen in welchen Menschen arbeiten und einen täglichen Umgang pflegen gilt es gewisse Normen zu berücksichtigen und auch umzusetzen.

Papierhandtuch oder doch besser Stoffhandtuch?

Diese Frage stellt sich allerdings nicht, denn nur mit einem Papierhandtuch kann entsprechend der Hygiene-Verordnung argumentiert werden.
Genauer wird es unter Punkt

5.10 der Hygiene Verordnung beschrieben:
Als hygienische Mittel zum Trocknen der Hände sind nur Handtücher zulässig, die zur einmaligen Benutzung bestimmt sind (Einmal-Handtücher). Es kommen z. B. in Frage:

Mit Papierhandtücher auf der sicheren Seite

Richtig macht man es wenn man folgende Papierhandtücher berücksichtigt:

  • Papierhandtücher, die aus einem Handtuchspender, von einer Rolle oder einer Ablage entnommen werden können.
  • Textilhandtuchautomaten, die ohne Wartezeit oder im Abstand von höchstens 5 Sekunden ein mindestens 20 cm langes, sauberes Handtuchstück freigeben und im Automaten das benutzte Handtuch vollständig getrennt von der Rolle mit der noch nicht benutzten Handtuchlänge aufwickeln.

Haben Sie Fragen zum korrekten Einsatz von Papierhandtüchern in Ihrem Unternehmen, dann sprechen Sie uns bitte an. Gerne helfen wir Ihnen weiter und beraten Sie kompetent.